Thomas-Kling-Poetikdozentur 2014:
Norbert Scheuer


Norbert Scheuer



Zum Sommersemester 2014 übernahm Norbert Scheuer die Thomas-Kling-Poetikdozentur an der Universität Bonn. Er hielt am 05. Mai 2014 seine Antrittsvorlesung mit dem Titel "Vom Begehren zu Schreiben".


Norbert Scheuer, geboren 1951, studierte physikalische Technik und Philosophie. Er lebt in der Eifel und arbeitet als Systemprogrammierer. Bei C.H. Beck erschienen "Flußabwärts" (2002), "Kall, Eifel" (2006), "Überm Rauschen" (2009, stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und wurde 2010 von der Stadt Köln für die Reihe "Ein Buch für die Stadt" ausgewählt), sowie in einer überarbeiteten Neuauflage sein erster Roman "Der Steinesammler" (2010). Zum Zeitpunkt seines Antritts der Poetikdozentur erschien zuletzt "Bis ich dies alles liebte", Gedichte (2011) und "Peehs Liebe", Roman (2012).

Norbert Scheuer erhielt zahlreiche Literaturpreise, u.a. den Martha-Saalfeld-Förderpreis (2003), den 3sat-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb (2006), den Glaser-Preis (2006), den d.lit-Literaturpreis (2010), den Rheinischen Literaturpreis Siegburg (2010) und war Poet in Residence der Universität Duisburg-Essen (2011).