Förderprojekte 2015 – Auswahl


In 2015 setzt die Musikförderung der Kunststiftung NRW Akzente mit der Unterstützung musiktheatralischer Produktionen sowie von Projekten der historisch informierten Aufführungspraxis und der Neuen Musik im Rahmen diverser Festivals.


Der Vorabend von Richard Wagners monumentalem Musiktheater-Zyklus "Der RIng des Nibelungen", "Das Rheingold", steht im Zentrum gleich zweier Förderungen der Kunststiftung NRW in 2015: Bei der Produktion der Ruhrtriennale übernimmt Johan Simons, der neue Intendant des Festivals, persönlich Regie. Aber auch in Ostwestfalen gelangt das Opus um Wotan und die Rheintöchter zur Aufführung:  Der Richard-Wagner-Verband in Minden stellt sich nach dem sensationellen Erfolg mit "Tristan und Isolde" nun der Herausforderung, den "Ring des Nibelungen" als szenische Produktion auf die Bühne zu bringen. 2015 beginnt der Zyklus mit "Das Rheingold", musikalisch gestaltet von der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford.


Im Bereich der historisch informierten Aufführungspraxis ist das "Forum Alte Musik" in Köln hervorzuheben, das in Kooperation mit WDR 3 durchgeführt wird und sich der Kammermusik der Barockzeit und der Klassik widmet, das Festival Alte Musik Knechtsteden sowie die internationale Arbeit des Ensembles "l’arte del mondo" unter der Leitung von Werner Ehrhardt. Auch die Internationalen Beethovenfeste Bonn widmen sich unter der neuen Intendanz von Prof. Nike Wagner in Konzerten mit Jos van Immersel und dem Ensemble Anima Eterna der historisch informierten Aufführungspraxis.


Das Festival „Acht Brücken. Musik für Köln“ widmet sich unter dem Schwerpunkt „Musik. Politik?“ u. a. einem Porträt des niederländischen Komponisten Louis Andriessen. Im Rahmen des Festivals wird am 10. Mai der Mauricio Kagel Musikpreis 2015 an die britische Komponistin Rebecca Saunders verliehen. Weitere bedeutende Festivals sind die Wittener Tage für neue Kammermusik, das Festival „NOW 2015!“ in Essen, das Stockhausen-Festival der musica viva des Bayerischen Rundfunks sowie das moers festival als international herausragendes Festival der aktuellen improvisierten Musik. Das Kammermusik-Festival "Spannungen" in Heimbach unter der künstlerischen Leitung von Lars Vogt wird sich wieder außergewöhnlichen Kompositionen des 19. und 20. Jahrhunderts widmen.


Besonderes Augenmerk im Bereich der Publikationen gilt der Debüt-CD der jungen chinesischen Komponistin Yin Wang, die gemeinsam mit dem Deutschlandfunk Köln produziert wird und 2015 bei dem international renommierten Label WERGO erscheint. Das Forum Neuer Musik im Deutschlandfunk wird 2015 die Komponistin unter dem Titel "Ostasien Modern" als Composer in Residence präsentieren und ihr ein Gesprächskonzert widmen.