Musikfabrik im WDR


Seit 2003 veranstaltet das Ensemble Musikfabrik seine eigene Uraufführungsreihe im WDR. Mit dieser Konzertreihe entwickelt es – häufig in enger Zusammenarbeit mit den Komponisten, an die es die Aufträge vergibt – seinen künstlerischen Ausdruck weiter, der sich von Raumkompositionen wie beispielsweise Rebecca Saunders Stasis über die Einbindung elektronischer Musik wie bei Michel van der Aa bis zu Klassikern wie Arnold Schönbergs Kammersymphonie erstreckt.