Richard Siegal: Ballet of Difference




Die Kunststiftung NRW fördert Richard Siegal / Ballet of Difference

ein städte- und länderübergreifendes Projekt ( Köln – München)


Der amerikanische Tänzer und Choreograf Richard Siegal (ehemals The Forsythe Company Frankfurt) gründete 2016 das Ballet of Difference (BOD). Dieses wird ab 2019 als ein städte- und länderübergreifendes Projekt am Schauspiel Köln und in München (Muffathalle, Prinzregententheater) strukturell etabliert und finanziert: Ziel der neuen Kompanie, die als freie Gruppe organisiert ist, mit Basis in zwei Städten, ist es, eine Alternative zum institutionalisierten Ballett der Gegenwart mit Tänzer*innen aus künstlerisch und gesellschaftlich vielfältigen Kulturen und Mileus zu bilden. Siegal stellte seine innovativen Projekte auf Festivals in der ganzen Welt vor und wurde hierfür mehrfach ausgezeichnet. 2019 soll die abendfüllende Choreografie "From whom they all sprung" zum 100. Geburtstag von Merce Cunningham entstehen, für die Siegal mit dem langjährigen Cunningham Tänzer Gus Solomons Jr. zusammenarbeitet. Perspektivisch wird ein Repertoire für die Tanzkompanie aufgebaut, das neben einer Vielzahl von Neuproduktionen auch bereits bestehende, neu überarbeitete Choreografien Siegals beinhalten wird.


Weitere Informationen folgen.