Marta Górnicka: Hymne an die Liebe


Marta Górnicka, Hymne an die Liebe. Foto: Thalia Theater Berlin, Magda Hueckel



Seit vielen Jahren ist die polnische Theatermacherin Marta Górnicka mit dem Ringlokschuppen Ruhr verbunden. Ihr spektakuläres Chortheaterstück handelt vom desolaten Zustand Europas. „Gebt uns unser Land zurück!“ wird geschichtsvergessen in Europa geschrien. Musikalische und rituelle Strukturen, Volkslieder und Gebetstexte werden zu einem faszinierenden „Nationalgesetzbuch“. Hymne an die Liebe legt die brutale Sprache der heutigen Politik und die menschenfeindliche Ideologie des Nationalismus schonungslos offen.


Text: Ringlokschuppen Ruhr



Das Projekt wird von der Kunststiftung NRW gefördert.



Mit: Sylwia Achu , Anna Andrzejewska, Maria Chleboś, Konrad Cichoń, Piotr B. Dąbrowski, Tymoteusz Dąbrowski, Maciej Dużyński, Anna Maria Gierczyńska, Paula Głowacka, Maria Haile, Wojciech Jaworski, Borys Jaźnicki, Katarzyna Jaźnicka, Ewa Konstanciak, Irena Lipczyńska, Kamila Michalska, Izabela Ostolska, Filip Piotr Rutkowski, Michał Sierosławski, Ewa Sołtysiak, Ewa Szumska, Anna Jaglowska, Katja Stepkowska, Anastazja Żak

Konzeption, Regie Und Libretto: Marta Górnicka // Musik: Teoniki Rożynek // Choreografie: Anna Godowska  // Dramaturgie: Agata Adamieck // Übersetzung DE: Andreas Volk // Übersetzung EN: Artur Zapałowski // Übersetzungsredaktion: Katya Andrusz // Einrichtung: Marek Susdorf // Fahren: Aleksandra Henglewska // Bühnenbild: Robert Rumas // Kostüme: Anna Maria Karczmarska // Puppen: Konr Ad Czarkowski (Kony Puppets) // Lichtregie: Artur Sienicki // Produktion: Izabela Dobrowolska, Agnieszka Różyńska // Regieassistenz: Arnold Prządka Choreografieassistenz Anna Krysiak // Kostümassistenz: Agnieszka Majkutewicz // Musikassistenz: Und Musikalische Beratung Joanna Piech-Sławecka // Technische Leitung: Andrzej Szwaczyk



Termin:


1. November 2018 um 20 Uhr


Ringlokschuppen Ruhr

Am Schloß Broich 38
45479 Mülheim an der Ruhr