Förderprojekte 2016 – Auswahl


Aus den 85 Projekten der Visuellen Kunst, die im Jahr 2016 von der Kunststiftung NRW gefördert wurden, sollen an dieser Stelle einige Höhepunkte besonders hervorgehoben werden: Neben der Vergabe des Nam June Paik Awards zählen dazu der 40. Geburtstag des Museum Ludwig in Köln, die Ausstellung „Mies & Collage“ im Ludwig Forum Aachen, die Retrospektive von Andrea Robbins und Max Becher im Museum für Gegenwartskunst in Siegen, die Werkschau der niederländischen Künstlerin Anne-Mie van Keckhoven im Museum Abteiberg in Mönchengladbach, die Interventionen des in New York lebenden Künstlers Walid Raad in der ehemaligen Synagoge in Stommeln, die Medienkunstinszenierungen des italienischen Künstlers Fabrizio Plessi in der Kunsthalle Recklinghausen, die Ausstellung zur Verleihung des Marler Medienkunstpreises sowie das Ausstellungsprojekt „Symbolismus heute“ im Clemens-Sels-Museum in Neuss.


Seit 14 Jahren vergibt die Kunststiftung NRW den renommierten Nam June Paik Award für herausragende elektronische und digitale Kunstwerke, die im Sinne des Pioniers Nam June Paik Wagnisse eingehen, kulturelle Grenzen überbrücken und transdisziplinär ausgerichtet sind. 2016 erhielt der Preis eine neue Website und wurde in seinen Grundstatuten ergänzt, so dass in der Ausstellung der internationalen ShortlistteilnehmerInnen auch die nationalen Shortlist-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer präsent wurden. Kooperationspartner im Jahr 2016 ist das Museum Folkwang in Essen.