"Lasst Blumen sprechen" | Museum Schloss Moyland


Was ist Schönheit und was verstehen wir unter Natur angesichts von Gentechnik und den stetig wachsenden Möglichkeiten, Natur im Labor zu produzieren? Diese Fragen im Hintergrund versammelt die Ausstellung in einer großen Schau: Werke der Malerei und der Skulptur, außerdem Installationen und Projektionen mit bewegten Bildern.



Andrew Zuckerman, Amherstia Nobilis 307, 2012, © Andrew Zuckerman Studio, New York



Blumen sind ein Urthema der Kunst. Ihre andauernde Aktualität ist der Anlass für die Ausstellung, die in diesem Sommer in der Ausstellungshalle, in Teilen des Schlossgebäudes und in der Parkanlage des Museums zu sehen sein wird.



Marijke van Warmerdam, Blossom – hurricane, 2010, © Marijke van Warmerdam



Unter den Künstlern der Ausstellung sind international bekannte Namen wie Andy Warhol, Gerhard Richter, Joseph Beuys, Georg Baselitz, Jörg Immendorff, David Hockney oder Pipilotti Rist.

Darüber hinaus werden aktuelle Arbeiten jüngerer Künstler gezeigt, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit dem Thema Blumen auseinandergesetzt haben. Dazu gehören Alexandra Regan Toland, Chiara Lecca, Vera Lossau und Anja Ciupka.



Miron Schmückle, Hortus Conclusus, Serie No 32, 2003, © VG Bild-Kunst, Bonn 2016



Miron Schmückle, Hortus Conclusus, Serie No 32, 2003, © VG Bild-Kunst, Bonn 2016



Weitere Informationen finden Sie hier.


 

Ausstellungsdauer:
26.6.-23.10.2016
Ort:
Stiftung Museum Schloss Moyland
Am Schloss 4
47551 Bedburg-Hau