Paris – Palmyra.
Gespräche in Münster


 

Internationale Erzähler, Essayisten, Dramatiker, Lyriker im Gespräch über die Krise der Urbanität


Vom 03. September bis 19. November 2017 an wechselnden Orten in Münster



Paris - Palmyra


Paris – haben die Attentate das „Fest fürs Leben“ unwiderruflich beendet? Palmyra – hat der „Islamische Staat“ das Welt-Kulturerbe endgültig zerstört?

Vor dem Hintergrund der fünften Skulptur Projekte Münster, in denen bildende Künstler auf den Stadtraum Münster reagieren, präsentieren der Literaturverein Münster e.V. und das Kulturamt der Stadt Münster herausragende internationale Autorinnen und Autoren, die sich auf literarische Weise mit dem Begriff Stadt auseinandersetzen.



Die Veranstaltung wird gefördert von der Kunststiftung NRW.

Weitere Informationen finden Sie hier



Programm Paris - Palmyra, Münster