Musik/Musiktheater
- Individuelle Förderung



Die Förderung junger Instrumentalistinnen und Instrumentalisten sowie Komponistinnen und Komponisten nimmt einen hohen Stellenwert beim Ensemble Modern, dem deutschen Spitzenensemble für zeitgenössische Musik, ein. Das Frankfurter Probenzentrum des Ensembles wird zu einer Akademie für Neue Musik ausgebaut, in der die Erfahrungen und Kompetenzen des Ensemble Modern an die junge Generation von Komponistinnen und Komponisten sowie Interpretinnen und Interpreten weitervermittelt werden sollen. In Zusammenarbeit mit der Internationalen Ensemble Modern Akademie (IEMA) bietet die Kunststiftung NRW Stipendien für einen sechsmonatigen Studien- und Arbeitsaufenthalt beim Ensemble Modern für junge hochbegabte Instrumentalistinnen und Instrumentalisten, Dirigentinnen und Dirigenten, Komponistinnen und Komponisten sowie Klangregisseurinnen und Klangregisseure aus NRW an.


Die Kunststiftung NRW fördert jährlich bis zu fünf NRW-Stipendien im Rahmen der Internationalen Ensemble Modern Akademie.


Informationen und Bewerbungen




Die Lucerne Festival Academy ist eine Institution zur Ausbildung und Förderung junger hochbegabter Musikerinnen und Musiker. Mit der Gründung der Academy will das Lucerne Festival mit seinen assoziierten Partnern das Bekenntnis und Engagement für die Musik der Moderne verstärken und deren Vermittlung und Interpretation nachhaltig fördern. Künstlerische Leiter der Akademie sind nach Pierre Boulez (1925-2016) nun Wolfgang Rihm und Matthias Pintscher. Den Dozentenstamm bilden die rund 30 Musiker des noch von Pierre Boulez gegründeten Ensemble InterContemporain aus Paris. Im Zentrum der Akademie steht das rund 120-köpfige Akademieorchester der Stipendiaten unter der Leitung von Wolfgang Rihm und Matthias Pintscher. Das Repertoire umfasst Werke ausgehend von der zweiten Wiener Schule bis zu Kompositionen der Gegenwart. Zusätzlich zur Orchesterarbeit werden Werke der zeitgenössischen Ensemblemusik einstudiert.


Die Kunststiftung NRW fördert jährlich bis zu sieben NRW-Stipendien im Rahmen der Lucerne Festival Academy.


Informationen und Bewerbungen

 

 


Die internationalen Kompositions- und Interpretationskurse im Bergischen Land bieten Musikerinnen und Musikern, Musikwissenschaftlerinnen und Musikwissenschaftlern sowie Komponistinnen und Komponisten die Gelegenheit, das Werk Karlheinz Stockhausens besser zu verstehen und zu lernen.


Die Kunststiftung NRW vergab im Jahr 2017 vier Stipendien für die Teilnahme an den Stockhausen-Konzerten und Kursen Kürten. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen s. PDF-Datei unter dem folgenden Link.

Die nächsten Stockhausen-Konzerte und -Kurse Kürten finden vom 27. Juli bis 4 August 2019 statt. Stockhausens Motto für 2019 - "Lernen wer inspiriert".

 

Informationen und Bewerbung


 


Die Kunststiftung NRW vergibt in Zusammenarbeit mit der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen neben einem Stipendium für Autoren und Bildende Künstler ein Stipendium im Bereich Komposition und experimentelle Musik. Wie die übrigen Stipendien ist auch das Stipendium für Komponistinnen und Komponisten sowie Musikerinnen und Musiker international ausgeschrieben. Eine Fachjury trifft die Auswahl aus den eingesandten Bewerbungen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten leben und arbeiten für die Zeit von maximal sechs Monaten im Künstlerdorf Schöppingen. Das Stipendium ist mit Residenzpflicht verbunden.


Informationen und Bewerbungen




Für den Zeitraum von sechs Monaten vergibt die Kunststiftung NRW an eine Musikerin/einen Musiker bzw. eine Komponistin/einen Komponisten, die ihren Lebensmittelpunkt in Nordrhein-Westfalen haben, ein Stipendium in Istanbul. Die Ausschreibung richtet sich an professionelle Künstlerinnen und Künstler, die bereits öffentliche Anerkennung erfahren haben und erste Berufserfolge vorweisen können. Die Vergabe erfolgt auf Grund der künstlerischen Qualität des für den Aufenthalt eingereichten Projektvorschlages bzw. Arbeitsvorhabens.

Es besteht Residenzpflicht.

Ziel des Stipendiums in Istanbul ist es, einen Austausch von Musikerinnen und Musikern aufzubauen. Die Stipendiatin/der Stipendiat soll die Situation und Entwicklung der Musikszene vor Ort kennenlernen, Kontakte aufnehmen und vertiefen, Ideen und Anregungen austauschen und nach der Rückkehr neue Impulse in die jeweilige Musikszene einbringen.

Das Stipendium beinhaltet die kostenlose Nutzung eines Wohnateliers in dem Stadtteil Galata Beyoglu und eine Pauschale für Lebenshaltungskosten und Material in Höhe von monatlich 1.200,- Euro über einen Zeitraum von sechs Monaten. Hinzu kommen einmalig bis zu 600,- Euro für die Flugkosten.



Hinweis:

Bitte senden Sie Anträge bzw. Bewerbungen ausschließlich per Post an:

Kunststiftung NRW

Roßstraße 133

40476 Düsseldorf


Per E-Mail eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.